Google Drive Sync unter Debian 9 vServer installieren :: ITv4.de
Google Drive Sync unter Debian 9 vServer installieren
Dieser Beitrag wurde vor 1 Jahr zuletzt überarbeitet. Es kann daher durchaus vorkommen, dass Verlinkungen nicht mehr gültig sind, sich Oberflächen verändert haben oder Funktionen gar nicht mehr so funktionieren, wie hier erklärt. Es wäre daher super, wenn du in so einem Falle über die Fehler melden-Funktion Feedback geben würdest. Vielen Dank!

Für Debian gibt es ein Tool, sein Google Drive Konto auf einem Linux Server zu verwalten. Das ist z. B. praktisch, um schnell Dateien auf den Server runterzuladen oder in die Cloud zu sichern.


Die Installation

Die Installation ist sehr simpel. Begib dich als Erstes auf die Github Seite. Lade dir die Datei gdrive-linux-x64 für ein 64-Bit System oder die gdrive-linux-386, wenn du 32-Bit benutzt, auf deinen Computer runter und anschließend per FTP auf deinen Server in /root/ hoch.

Verbinde dich nun über PuTTY mit deinem Server, begib dich mit cd /root/ in den Root-Ordner und benutze für die Installation folgenden Befehl:

install gdrive-linux-x64 /usr/local/bin/gdrive && rm gdrive-linux-x64



Google-Konto verknüpfen

Damit du jetzt über die Konsole zu deiner Cloud zugreifen kannst, musst du dein Google-Konto verknüpfen. Schreibe dazu gdrive list in die PuTTY-Konsole und kopiere den dort angezeigten Link. Füge ihn in deinen Browser ein und logge dich gegebenenfalls in deinem Google-Konto ein. Wähle dein Google-Konto aus, bestätige den Zugriff mit einem Klick auf Zulassen und kopiere den Code. Diesen fügst du nun in PuTTY ein und drückst Enter. Dein Google-Konto ist nun verknüpft.

Screenshot
Die Verwendung

Alle Befehle bekommst du mit dem Befehl gdrive help ausgegeben, oder du schaust auf der Github Seite nach. Die wichtigsten habe ich hier jedoch einmal aufgelistet. Wichtig zu wissen ist auch noch die Benutzung der Ordner. Möchtest du eine Datei in einen bestimmten Ordner in deinem Google Drive hochladen, musst du die Ordner-ID bekannt sein. Öffne dazu drive.google.com auf deinem Computer und begib dich in das Verzeichnis. Achte jetzt auf die Adressleiste, nach /folders/ findest du die ID für den Ordner.

Screenshot

Im folgenden habe ich eine Tabelle erstellt mit den wichtigsten Befehlen.

Befehl Aufgabe
sudo gdrive list Die 30 neuesten Dateien in deiner Cloud auflisten. Linke Spalte = Datei-ID
sudo gdrive list --max 69 Die 69 neuesten Dateien in deiner Cloud auflisten
sudo gdrive upload DIE_DATEI Eine Datei in Meine Ablage hochladen
sudo gdrive upload --parent ORDNER_ID DIE_DATEI Eine Datei in den gewünschten Ordner hochladen
sudo gdrive download DATEI_ID Eine Datei herunterladen
sudo gdrive delete DATEI_ID Eine Datei löschen
sudo gdrive mkdir ORDNER_NAME Einen neuen Ordner erstellen
sudo gdrive info DATEI_ID Informationen über eine Datei ausgeben

Zuletzt aktualisiert
28.01.2020
Drucken
War dieser Artikel hilfreich?
11
Hinterlasse einen Kommentar

Hast du Fragen, Probleme oder Anregungen? Hier kannst du öffentliches Feedback geben und anderen helfen.

Folgende BBCodes sind erlaubt: [CODE], [B], [I], [U] und [MARK].

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder. Möchtest du über neue Antworten auf deinen Kommentar informiert werden, kannst du deine E-Mail-Adresse hinterlegen. Diese wird nicht veröffentlicht.

EurenikZ
EurenikZ

Ich bin Janis, 22 Jahre alt und komme aus Frankfurt am Main. Ich habe eine abgeschlossene IHK-Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und arbeite als Junior IT-Administrator in einem IT-Systemhaus. Neben meinem vServer beschäftige ich mich viel mit Coden und meinen Webseiten sowie Telegram Bots.

Themen
IT-Wissensdatenbank

In der IT-Wissensdatenbank findest du leicht verständliche Erklärungen zu diversen IT-Themen!

Zur IT-Wissensdatenbank
Melde dich für den Newsletter an

Mit dem kostenlosen Newsletter wirst du gelegentlich über die neuesten Tipps & Tricks per E-Mail informiert!