Windows Domain Controller replizieren / spiegeln – Installation eines weiteren Domänencontrollers :: ITv4.de
Windows Domain Controller replizieren / spiegeln – Installation eines weiteren Domänencontrollers
Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren zuletzt überarbeitet. Es kann daher durchaus vorkommen, dass Verlinkungen nicht mehr gültig sind, sich Oberflächen verändert haben oder Funktionen gar nicht mehr so funktionieren, wie hier erklärt. Es wäre daher super, wenn du in so einem Falle über die Fehler melden-Funktion Feedback geben würdest. Vielen Dank!

Ein 2. Domaincontroller ist in einer Domäne fast schon Pflicht. Denn fällt der eine einmal aus, muss eine Alternative existieren. Die Domaincontroller replizieren sich gegenseitig, sprich, alle Objekte der Domäne sind auf beiden Domaincontrollern auf dem selben Stand.


Vorbereitung

Für den 2. Domaincontroller wird zunächst ein neu aufgesetzter Windows Server benötigt, am besten mit der selben Version, wie der 1. Domaincontroller. Hier führst du alle Windows-Updates durch.


IP-Adresse vergeben

Jetzt vergibst du dem Server eine statische IP-Adresse. Begib dich hierzu zu den Windows-Einstellugen Netzwerk und Internet Adapteroptionen ändern Rechtsklick auf den Adapter Eigenschaften Internetprotokoll, Version 4.

Vergib dem Server hier nun eine IP-Adresse und stelle die Subnetzmaske und Standardgateway ein.

Darunter stellst du den DNS-Server ein, dieser ist in der Regel ein Domaincontroller, also die IP-Adresse von DC01.

Screenshot
Computername vergeben

Gib dem Server nun einen Namen. Öffne hierzu den Explorer und mache einen Rechtsklick auf Dieser PC. Wähle im Kontextmenü Eigenschaften aus.

Im neuen Fenster klickst du auf Erweiterte Systemeinstellungen. Hier navigierst du zum Reiter Computername und klickst auf Ändern.

Im oberen Feld gibst du den Computernamen ein, beispielsweise DC02.

Screenshot

Der Server muss nun neu gestartet werden.


Active Directory-Domänendienste installieren

Jetzt kann Active Directory installiert werden. Begib dich in den Server-Manager und klicke hier auf Rollen und Features hinzufügen. Der Assistent öffnet sich.

Überspringe die ersten 3 Seiten mit einem Klick auf Weiter. Beim Punkt Serverrollen setzt du einen Haken beim Eintrag Active Directory-Domänendienste. Im neuen Fenster klickst du auf Features hinzufügen.

Screenshot

Klicke dich bis zur letzten Seite weiter durch. Am Ende bestätigst du die Installation der Rolle mit Installieren. Die Installation dauert wenige Minuten.

Screenshot

Ist die Installation abgeschlossen, wird dir dies nun angezeigt. Beende den Setup-Assistenten mit einem Klick auf Schließen.


Domaincontroller einrichten

In der rechten oberen Ecke befindet sich nun ein Ausrufezeichen. Klicke darauf und im Dropdown-Menü auf Server zu einem Domaincontroller heraufstufen.

Screenshot

Da bereits eine Domäne besteht und dieser Server als 2. Domaincontroller dienen soll, lässt du im Setup nun Domänencontroller zu einer vorhandenen Domäne hinzufügen ausgewählt. Weiter unten gibst du deine Domäne an.

Klicke darunter nun auf den Button Ändern. Hier gibst du im Anmelde-Fenster nun die Anmeldedaten eines Domain-Administrators an und klickst auf OK. Beachte, auch die Domäne beim Benutzernamen mit anzugeben.

Screenshot

Klicke im Assistenten-Fenster auf Weiter. Als nächstes musst du ein Wiederherstellungspasswort angeben. Dieses wird benötigt, falls das System einmal korrupt ist und man in den Wiederherstellungsmodus kommen muss. Vergib ein Passwort und klicke auf Weiter. Eine Fehlermeldung erscheint, da DNS noch nicht konfiguriert ist, klicke auch hier einfach auf Weiter.

Auf der nächsten Seite stellst du ein, mit welchem Domaincontroller sich dieser replizieren soll. Da es nur einen weiteren gibt, kannst du die Einstellung auf Beliebige Domänencontroller belassen. Klicke auf Weiter Weiter Weiter und schließlich auf Installieren, um die Konfiguration vorzunehmen.

Screenshot

Der Server wird nach der Installation automatisch neu gestartet. Dann ist er auch schon als Domaincontroller einsatzbereit.

Screenshot

Meldet sich ein Client nun an der Domäne an, wird automatisch der am schnellsten antwortende Domaincontroller für die Anmeldung verwendet. Fällt ein Domaincontroller aus, gibt es immer nun noch einen alternativen Domaincontroller, der für die Anmeldung verwendet wird.


Zuletzt aktualisiert
Drucken
War dieser Artikel hilfreich?
2
Hinterlasse einen Kommentar

Hast du Fragen, Probleme oder Anregungen? Hier kannst du öffentliches Feedback geben, anderen helfen und selbst um Hilfe bitten.

Folgende BBCodes sind erlaubt: [B], [I], [U], [CODE] und [MARK].

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder. Möchtest du über neue Antworten auf deinen Kommentar informiert werden, kannst du deine E-Mail-Adresse hinterlegen. Diese wird nicht veröffentlicht.

Janis Mades
Janis Mades

Ich bin Janis (aka. EurenikZ), 23 Jahre alt und komme aus Frankfurt am Main. Ich habe eine abgeschlossene IHK-Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und arbeite als Junior IT-Administrator in einem IT-Systemhaus. Neben meinem IT-Blog beschäftige ich mich viel mit diversen IT-Themen und meinen Webseiten sowie Telegram Bots und biete IT-Dienstleistungen an.

Themen
Melde dich für den Newsletter an

Mit dem kostenlosen Newsletter wirst du gelegentlich über die neuesten Tipps & Tricks per E-Mail informiert!

Ich verwende Cookies 🍪

Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen.

Verarbeitungszwecke

Ich setze Cookies ein, um meinen Blog stetig für dich zu verbessern und meine für dich kostenlosen Inhalte zu finanzieren. Dabei ist es möglich, dass Daten außerhalb des EWR verarbeitet, Nutzungsprofile gebildet und mit Daten von anderen Webseiten angereichert werden.

Indem du auf "Zustimmen und weiter" klickst, stimmst du diesen Datenverarbeitungen freiwillig zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. Dort kannst du auch jederzeit deine Entscheidung zu Cookies widerrufen.

Ich übernehme keinerlei Haftung auf die Richtigkeit meiner Beiträge und daraus folgenden Schäden.

Oder

Melde dich mit deinem EZ-Account an und besuche alle meine Webseiten werbefrei und ohne Tracking. Der EZ-Account ist kostenlos.



Impressum