QNAP NAS im lokalen Netzwerk einrichten :: ITv4.de
QNAP NAS im lokalen Netzwerk einrichten
Dieser Beitrag wurde vor 1 Jahr zuletzt überarbeitet. Es kann daher durchaus vorkommen, dass Verlinkungen nicht mehr gültig sind, sich Oberflächen verändert haben oder Funktionen gar nicht mehr so funktionieren, wie hier erklärt. Es wäre daher super, wenn du in so einem Falle über die Fehler melden-Funktion Feedback geben würdest. Vielen Dank!

In diesem Beitrag zeige ich die Einrichtung und grundlegende Konfiguration einer QNAP NAS im lokalen Netzwerk.

Vorbereitung

Sofern das NAS-System am Strom und Netzwerk angeschlossen wurde und die Festplatten eingebaut wurden, kann das NAS gestartet werden. Da in der Regel eine zufällige IP-Adresse vergeben wird, wird mithilfe der Software Qfinder wird die IP-Adresse des Systems herausgefunden. Den Qfinder kann man bei QNAP herunterladen: qnap.com/de-de/utilities/essentials

Der Qfinder wird heruntergeladen und installiert. Nachdem die Software gestartet wurde, sucht sie automatisch im lokalen Netzwerk nach QNAP-Systemen. Diese werden aufgelistet.

Screenshot

Sofern das NAS-System neu und noch nie konfiguriert wurde, öffnet sich direkt ein weiteres Fenster mit einem Assistenten. Ist dies der Fall, klicke in diesem Fenster auf Ja, um die Installationsanleitung zu starten. Erscheint dieses Fenster nicht, machst du einen Rechtsklick auf den Eintrag des NAS und wählst Konfigurieren aus.

Screenshot

Installation über die Weboberfläche

Der Browser wird mit der Weboberfläche des NAS gestartet. Drücke auf den Button Smart Installation starten, um zu beginnen.

Screenshot

Im ersten Schritt legst du einen Namen für das NAS-System sowie ein Kennwort für das Administrator-Konto fest. Beides lässt sich im Nachhinein selbstverständlich ändern. Der Name darf maximal 14 Zeichen lang sein.

Screenshot

Als Nächstes wird die Zeitzone und Uhrzeit festgelegt. Wähle als Zeitzone die passende aus, für Deutschland GMT+01:00. Das Datum und die Uhrzeit können automatisch mit einem Zeitserver synchronisiert werden, so wie es auch standardmäßig ausgewählt ist.

Screenshot

Nun kommen die Netzwerkeinstellungen dran. Bei einem Server empfiehlt es sich immer, eine statische IP-Adresse zu vergeben, damit dieser immer über die gleiche IP-Adresse erreichbar ist.

Screenshot

Sofern der Zugriff nur von Windows-Computern später möglich sein soll, muss im nächsten Schritt kein weiterer Haken gesetzt werden.

Screenshot

Abschließend werden alle gesetzten Einstellungen noch einmal zusammengefasst. Stimmt alles, kannst du die Installation starten. Bestätige noch, dass alle Daten auf den eingebauten Festplatten gelöscht werden.

Screenshot

Die Installation dauert in der Regel nur wenige Minuten. Bei erfolgreicher Installation erscheint folgende Meldung.

Screenshot

Du kannst dich nun über den Browser mit der IP-Adresse des NAS mit dem Benutzernamen admin anmelden. Zunächst sollte die Firmware aktualisiert werden und anschließend ein Speicherpool angelegt werden.

Speicherpool und Volume bei QNAP NAS anlegen


Wird persönliche Unterstützung benötigt?
Ich helfe gerne bei IT-Themen weiter: www.JanisMades.IT

Zuletzt aktualisiert
02.07.2021
Drucken
War dieser Artikel hilfreich?
0
Hinterlasse einen Kommentar

Hast du Fragen, Probleme oder Anregungen? Hier kannst du öffentliches Feedback geben, anderen helfen und selbst um Hilfe bitten.

Folgende BBCodes sind erlaubt: [B], [I], [U], [CODE] und [MARK].

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder. Möchtest du über neue Antworten auf deinen Kommentar informiert werden, kannst du deine E-Mail-Adresse hinterlegen. Diese wird nicht veröffentlicht.

Janis Mades
Janis Mades

Ich bin Janis (aka. EurenikZ), 23 Jahre alt und komme aus Frankfurt am Main. Ich habe eine abgeschlossene IHK-Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und arbeite als Junior IT-Administrator in einem IT-Systemhaus. Neben meinem IT-Blog beschäftige ich mich viel mit diversen IT-Themen und meinen Webseiten sowie Telegram Bots und biete IT-Dienstleistungen an.

Themen
Melde dich für den Newsletter an

Mit dem kostenlosen Newsletter wirst du gelegentlich über die neuesten Tipps & Tricks per E-Mail informiert!

Ich verwende Cookies 🍪

Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen.

Verarbeitungszwecke

Ich setze Cookies ein, um meinen Blog stetig für dich zu verbessern und meine für dich kostenlosen Inhalte zu finanzieren. Dabei ist es möglich, dass Daten außerhalb des EWR verarbeitet, Nutzungsprofile gebildet und mit Daten von anderen Webseiten angereichert werden. Personenbezogene Daten wie Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen, wie zum Beispiel deine IP-Adresse, können ich sowie Drittanbieter dazu nutzen, um dir personalisierte Anzeigen anzuzeigen.

Indem du auf "Zustimmen und weiter" klickst, stimmst du diesen Datenverarbeitungen freiwillig zu. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung. Dort kannst du auch jederzeit deine Entscheidung zu Cookies widerrufen.

Oder

Melde dich mit deinem EZ-Account an und besuche alle meine Webseiten werbefrei und ohne Tracking. Der EZ-Account ist kostenlos.