VMware ESXi: Virtuelle Maschine anlegen :: ITv4.de
VMware ESXi: Virtuelle Maschine anlegen

VMware ESXi ist eine Virtualisierungs-Umgebung, die einfach auf einem Server installiert wird und worauf sich mehrere virtuelle Maschinen erstellen lassen. Wie man eine VM anlegt, zeige ich hier Schritt für Schritt.

Virtuelle Maschine anlegen

Melde dich zunächst auf dem ESXi-Server mit dem Administrator-Konto an. In der linken Spalte befindet sich der Menüpunkt Virtuelle Maschinen. Klicke diesen an und drücke dann auf VM erstellen/registrieren.

Screenshot

Es öffnet sich ein Assistent zum Anlegen einer neuen virtuellen Maschine. Die Auswahl Neue virtuelle Maschine erstellen ist hier direkt ausgewählt, klicke daher auf Weiter, um fortzufahren.

Im nächsten Schritt vergibst du einen Namen für die virtuelle Maschine. Dieser lässt sich später auch wieder ändern. Außerdem wählst du bei Gastbetriebssystem aus, welches Betriebssystem auf dieser virtuellen Maschine später installiert wird. Klicke anschließend auf Weiter.

Screenshot

Entscheide dich auf der nächsten Seite, auf welchem Datenträger die VM gespeichert werden soll. Sofern es mehrere gibt, ist hier eine Entscheidung notwendig. Ansonsten wird das einzig existierende Volume direkt ausgewählt und du kannst auf Weiter klicken.

Screenshot

Nun werden noch einige Einstellungen festgelegt: CPU-Kerne, Arbeitsspeicher und Festplattengröße. Die festzulegenden Werte hängen von der Leistung des ESXi-Servers ab. Im Bereich CD/DVD-Laufwerk 1 kannst du direkt die ISO-Datei der Installation des Betriebssystems auswählen.

Screenshot

Im letzten Schritt werden die festgelegten Einstellungen zusammengefasst. Überprüfe die Einstellungen und drücke auf Beenden, um die virtuelle Maschine anzulegen.

Screenshot

Startoptionen anpassen

Mache in der Übersicht Virtuelle Maschinen einen Rechtsklick auf die eben erstellte Maschine und wähle im Kontextmenü Einstellungen bearbeiten aus.

Screenshot

Wechsel in den Einstellungen zum Reiter VM-Optionen und klappe Startoptionen auf. Hier kannst du nun eine Startverzögerung einstellen, damit du beim Starten der VM genügend Zeit hast, die Startoptionen der virtuellen Maschine zu verwenden. 3000 entsprechen 3 Sekunden und sind meiner Erfahrung nach ausreichend.

Screenshot

Drücke auf Speichern, um die Änderungen zu speichern und die Einstellungen zu schließen.

Virtuelle Maschine starten

Wenn du jetzt die virtuelle Maschine im Bereich Virtuelle Maschinen anklickst, kannst du auf Einschalten klicken, um sie zu starten.

Screenshot

Klicke dann auf Konsole und wähle im Kontextmenü beispielsweise Konsole auf neuer Registerkarte öffnen aus. Es öffnet sich ein neuer Tab im Browser mit der Konsole der virtuellen Maschine. Hier siehst du jetzt den Bildschirm der VM.

Screenshot

Sofern du schnell genug warst, siehst du jetzt die Meldung Press any key to boot from CD or DVD. Drücke dann eine beliebige Taste auf der Tastatur, um vom eingebundenen ISO zu booten und das Betriebssystem zu installieren.

Screenshot

Warst du zu langsam, schaltest du die virtuelle Maschine über das Menü im vCenter aus und erneut ein. Alternativ stellst du die Startverzögerung auf einen höheren Wert ein.

Zuletzt aktualisiert
08.07.2021
Drucken
War dieser Artikel hilfreich?
0
Hinterlasse einen Kommentar

Hast du Fragen, Probleme oder Anregungen? Hier kannst du öffentliches Feedback geben und anderen helfen.

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder. Möchtest du über neue Antworten auf deinen Kommentar informiert werden, kannst du deine E-Mail-Adresse hinterlegen. Diese wird nicht veröffentlicht.

EurenikZ
EurenikZ

Ich bin Janis, 22 Jahre alt und komme aus Frankfurt am Main. Ich habe eine abgeschlossene IHK-Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und arbeite als Junior IT-Administrator in einem IT-Systemhaus. Neben meinem vServer beschäftige ich mich viel mit Coden und meinen Webseiten sowie Telegram Bots.

Themen
IT-Wissensdatenbank

In der IT-Wissensdatenbank findest du leicht verständliche Erklärungen zu diversen IT-Themen!

Zur IT-Wissensdatenbank
Melde dich für den Newsletter an

Mit dem kostenlosen Newsletter wirst du gelegentlich über die neuesten Tipps & Tricks per E-Mail informiert!