Speicherpool und Volume bei QNAP NAS anlegen :: ITv4.de
Speicherpool und Volume bei QNAP NAS anlegen

In diesem Beitrag zeige ich, wie du bei einem QNAP NAS einen Speicherpool sowie Volume anlegst, um die eingebauten Festplatten zu einem RAID-Verbund einzurichten und Daten speichern zu können.

Zunächst muss ein Speicherpool angelegt werden. Dadurch werden die eingebauten Festplatten zu einem RAID-Verbund zusammengefügt. Man kann sich das in etwa so vorstellen, dass die Festplatten in einen Pool geworfen werden und zu einem einzigen Speichermedium migriert werden. Anschließend kann in diesem Speicherpool ein Volume erstellt werden, um darin Daten speichern zu können.

Speicherpool anlegen

Melde dich über die Weboberfläche am NAS-System an. Öffne links das Menü und öffne Speicher & Snapshots.

Screenshot

Im Bereich Nutzung findest du ein Symbol, um ein neues Volume anzulegen. Klicke auf dieses.

Es öffnet sich der Assistent für Volume-Erstellung. Hier kannst du dich zunächst entscheiden zwischen Statisches Volume, Thick-Volume und Thin-Volume. Hierbei empfiehlt sich meistens das Thick-Volume, welches einfach erweitert werden kann, Snapshot-Unterstützung anbietet und eine gute Ausgewogenheit zwischen Leistung und Flexibilität bietet. Alle Details zu den Unterschieden findest du hier.

Klicke nach der Auswahl auf das + Symbol.

Screenshot

Markiere die Festplatten, welche für das Volume verwendet werden sollen, und wähle ein passendes RAID-Level aus. Bei zwei eingebauten Festplatten sollten man sich für RAID-Level 1 entscheiden, um einen Datenverlust beim Ausfall einer Festplatte zu verhindern.

Mehr zum Thema RAID

Screenshot

Im nächsten Schritt legst du einen Warnschwellenwert fest. Wird der belegte Speicherplatz um diesen Prozentwert überschritten, wirst du gewarnt.

Screenshot

Anschließend werden alle Informationen zusammengefasst. Wenn alles stimmt, klickst du auf Erstellen, um das Volume anzulegen.

Screenshot

Bestätige mit Klicken auf OK, dass alle Daten auf den Festplatten gelöscht werden.

Volume anlegen

Nachdem der Speicherpool angelegt wurde, kann ein Volume erstellt werden. Wähle den eben erstellen Speicherpool bei Speicherort aus und klicke auf Weiter.

Screenshot

Wähle im nächsten Schritt die Speicherkapazität aus. Halte dabei genug Speicherplatz für Snapshots frei. Über die Erweiterten Einstellungen können noch weitere Einstellungen vorgenommen werden, wie beispielsweise die Verschlüsselung.

Screenshot

Die Einstellungen werden noch einmal zusammengefasst. Klicke auf Fertigstellen.

Screenshot

Das Volume wird nun erstellt, dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Das Volume kann problemlos im Hintergrund erstellt werden und währenddessen können andere Tätigkeiten auf dem NAS vorgenommen werden.

Screenshot

Nachdem das Volume erstellt wurde, wird es bei Speicher & Snapshots mit dem Status Bereit angezeigt.

Screenshot

Über die File Station lassen sich jetzt Ordner erstellen, um Daten darin zu speichern.

Zuletzt aktualisiert
04.07.2021
Drucken
War dieser Artikel hilfreich?
0
Hinterlasse einen Kommentar

Hast du Fragen, Probleme oder Anregungen? Hier kannst du öffentliches Feedback geben und anderen helfen.

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder. Möchtest du über neue Antworten auf deinen Kommentar informiert werden, kannst du deine E-Mail-Adresse hinterlegen. Diese wird nicht veröffentlicht.

EurenikZ
EurenikZ

Ich bin Janis, 22 Jahre alt und komme aus Frankfurt am Main. Ich habe eine abgeschlossene IHK-Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und arbeite als Junior IT-Administrator in einem IT-Systemhaus. Neben meinem vServer beschäftige ich mich viel mit Coden und meinen Webseiten sowie Telegram Bots.

Themen
IT-Wissensdatenbank

In der IT-Wissensdatenbank findest du leicht verständliche Erklärungen zu diversen IT-Themen!

Zur IT-Wissensdatenbank
Melde dich für den Newsletter an

Mit dem kostenlosen Newsletter wirst du gelegentlich über die neuesten Tipps & Tricks per E-Mail informiert!