Microsoft 365: Alle Postfächer auflisten, auf die ein bestimmter Benutzer Vollzugriffsrechte hat :: ITv4.de
Microsoft 365: Alle Postfächer auflisten, auf die ein bestimmter Benutzer Vollzugriffsrechte hat

Unter Microsoft 365 kann man für ein Postfach auflisten lassen, welcher Benutzer Zugriff darauf haben. Es ist jedoch nicht möglich bei einem Benutzer zu sehen, auf welche Postfächer er Berechtigungen hat.

Um herauszufinden, auf welche Postfächer ein bestimmter Benutzer Vollzugriffsrechte hat, wird die Anmeldung per PowerShell benötigt.

Verbindung aufbauen

Öffne eine PowerShell als Administrator. Öffne dazu das Startmenü von Windows und gib in der Suche PowerShell ein. Mache einen Rechtsklick auf Windows PowerShell und wähle im Kontextmenü Als Administrator ausführen aus und bestätige die kommende Meldung mit Ja.

Screenshot

Installiere jetzt mit folgendem Befehl das Modul ExchangeOnlineManagement:

Install-Module -Name ExchangeOnlineManagement

Setze die Richtlinie zur Verwendung von PowerShell-Scripts auf RemoteSigned, um nur signierte Scripts ausführen zu können:

Set-ExecutionPolicy RemoteSigned

Importiere das notwendige Modul:

Import-Module ExchangeOnlineManagement

Melde dich nun mit dem Administrator-Microsoft Konto an:

Connect-ExchangeOnline -UserPrincipalName mail@example.com -ShowProgress $true

Es öffnet sich ein Fenster von Windows, in welchem die Anmeldung durchgeführt wird.

Screenshot

Befehl zum Ausgeben der Postfächer ausführen

Nachdem du dich mit dem Microsoft Konto angemeldet hast, wird die PowerShell wieder mit blinkendem Cursor aktiv. Mit folgendem Befehl werden alle Postfächer aufgelistet, auf die user@example.com Vollzugriff hat:

Get-Mailbox | Get-MailboxPermission -User user@example.com

Es erfolgt einem Ausgabe in dieser Form:

PS C:\Windows\system32> Get-Mailbox | Get-MailboxPermission -User user@example.com

Identity             User                 AccessRights                       IsInherited Deny
--------             ----                 ------------                       ----------- ----
Buchhaltung          user@example.com     {FullAccess}                       False       False
Einkauf              user@example.com     {FullAccess}                       False       False
Vertrieb             user@example.com     {FullAccess}                       False       False

Abmelden nicht vergessen

Nachdem die Einstellung gesetzt wurde, solltest du die PowerShell-Sitzung unbedingt wieder abmelden. Wenn das PowerShell-Fenster einfach geschlossen wird, ohne die Sitzung zu trennen, verbraucht man möglicherweise alle Remote-PowerShell-Sitzungen, die einem zur Verfügung stehen, und du musst darauf warten, dass die Sitzungen ablaufen.

Führe den folgenden Befehl aus, um die Remote-PowerShell-Sitzung zu trennen:

Disconnect-ExchangeOnline

Screenshot

Drücke J und Enter, um die derzeitige Sitzung zu beenden, oder A für alle offenen Sitzungen.

Zuletzt aktualisiert
13.10.2021
Drucken
War dieser Artikel hilfreich?
0
Hinterlasse einen Kommentar

Hast du Fragen, Probleme oder Anregungen? Hier kannst du öffentliches Feedback geben und anderen helfen.

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder. Möchtest du über neue Antworten auf deinen Kommentar informiert werden, kannst du deine E-Mail-Adresse hinterlegen. Diese wird nicht veröffentlicht.

EurenikZ
EurenikZ

Ich bin Janis, 22 Jahre alt und komme aus Frankfurt am Main. Ich habe eine abgeschlossene IHK-Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und arbeite als Junior IT-Administrator in einem IT-Systemhaus. Neben meinem vServer beschäftige ich mich viel mit Coden und meinen Webseiten sowie Telegram Bots.

Themen
IT-Wissensdatenbank

In der IT-Wissensdatenbank findest du leicht verständliche Erklärungen zu diversen IT-Themen!

Zur IT-Wissensdatenbank
Melde dich für den Newsletter an

Mit dem kostenlosen Newsletter wirst du gelegentlich über die neuesten Tipps & Tricks per E-Mail informiert!