Das Windows-Kennwort eines Kontos kann man ohne Berechtigungen mühelos zurücksetzen. Dafür benötigt man lediglich einen bootfähigen USB-Stick mit einer Windows-Installer.

Vorbereitung

Erstelle dir, falls noch nicht geschehen, einen bootfähigen USB-Stick mit Windows-Installer. Ist dieser erstellt, bootest du von diesem USB-Stick, du wirst wie gewohnt in den Windows-Setup kommen. Klicke dort auf Weiter Computerreparaturoptionen Problembehandlung Eingabeaufforderung.

Nun gilt es den Laufwerksbuchstaben von Windows herauszufinden. Meistens ist dies C. Probiere daher den Befehl:

c:

Und anschließend:

cd windows\system32

Erhältst du keine Fehlermeldung, bist du richtig. Wenn doch, probiere die zwei Befehle mit dem nächsten Buchstaben im Alphabet aus, bis keine Fehlermeldung mehr erscheint – dann bist du richtig.

In dem Ordner mit den Systemprogrammen benennst du nun die osk.exe um, damit sie nicht mehr ausgeführt werden kann:

rename osk.exe osk.exe_

Nun wird die ausführbare Datei der Eingabeaufforderung zu osk.exe benannt:

copy cmd.exe osk.exe

Mit diesen Schritten wurde die osk.exe mit der cmd.exe ausgetauscht. Die Eingabeaufforderung kannst du jetzt mit exit beenden und den PC anschließend ausschalten. Vergiss nicht, den USB-Stick abzustecken.

Kennwort zurücksetzen

Starte den Rechner jetzt wieder und boote das normale Windows. Ab sofort kannst du dank deiner Änderungen über das Symbol der erleichterten Bedienung über den Menüpunkt Bildschirmtastatur die Eingabeaufforderung öffnen. Dadurch kannst du jetzt dein Passwort einfach ändern. Alternativ kannst du auch + U drücken.

Jetzt genügt ein einziger Befehl in die Eingabeaufforderung, um das vergessene Kennwort durch ein neues zu ersetzen:

net user "BENUTZERNAME" NEUES_PASSWORT

Ersetze dabei BENUTZERNAME durch das jeweilige Konto und NEUES_PASSWORT mit dem neuen Passwort. Bei erfolgreicher Eingabe ist das neue Passwort ab sofort gültig.

Mit exit beendest du die Eingabeaufforderung wieder. Du kannst dich nun mit dem neuen Passwort anmelden.

Änderung rückgängig machen

Damit in Zukunft nicht jeder so leicht die Kennwörter der lokalen Benutzerkonten ändern kann, sollte man die Änderungen wieder rückgängig machen. Es wird wieder vom USB-Stick gebootet und in die Eingabeaufforderung navigiert.

Hier wird wieder in das Verzeichnis windows\system32 navigiert und die "gefakte" osk.exe gelöscht und anschließend die umbenannte, richtige osk.exe wieder zum richtigen Namen geändert:

c:
cd windows\system32
del osk.exe
rename osk.exe_ osk.exe
exit

Passwort mit Zugriff zu Windows ändern

Bist du ein Administrator mit deinem Windows-Konto und möchtest dein Passwort oder das eines anderen Benutzers ändern, öffnest du ein CMD-Fenster als Administrator. Gib dazu in der Windows-Suche cmd ein und mache auf den ersten Eintrag einen Rechtsklick Als Administrator ausführen. Bestätige die Sicherheitsmeldung nun noch mit einem Klick auf Ja.

Mit dem Befehl net user kannst du dir alle Benutzerkonten auflisten lassen. Benutze nun

net user "BENUTZERNAME" *

Damit hast du den Benutzer ausgewählt, den du zwischen die Anführungszeichen geschrieben hast. Du wirst gebeten das Kennwort für den Benutzer einzugeben. Gib hier nun zweimal das neue gewünschte Passwort ein.

Bei erfolgreicher Eingabe bekommst du die Meldung Der Befehl wurde erfolgreich ausgeführt.. Dann ist das neue Passwort ab sofort gültig.

Bei Fragen oder Anregungen freue ich mich natürlich über eure Kommentare.

Kategorie: Windows

Tags: , ,

0 Kommentare

772 Aufrufe

Über mich

Ich bin Janis (aka. EurenikZ), 24 Jahre alt und komme aus der Nähe von Frankfurt am Main. Ich habe eine abgeschlossene IHK-Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und arbeite als Junior IT-Administrator in einem IT-Systemhaus. Neben meinem IT-Blog beschäftige ich mich viel mit diversen IT-Themen und meinen Webseiten sowie Telegram Bots und biete IT-Dienstleistungen an.

897 Aufrufe

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen. Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet!

Es tut mir Leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse einen Kommentar

  • In der IT spielen Dateiattribute eine wichtige Rolle. Sie enthalten über den Inhalt hinaus noch weitere Informationen, auch Metadaten genannt. Dazu gehören auch Angaben zum Erstellungs- und Änderungsdatum. Manchmal ist es notwendig, das Datum einer Datei manuell anzupassen. Dies ist[...]

    28.01.2024 21:03

    21
  • Beim Öffnen des Datei-Explorers in einer Windows Sandbox stürzt dieser bei einigen Usern derzeit immer ab. Um das Problem zu beheben, muss eine angepasste Konfigurationsdatei für die Sandbox geöffnet werden. Die Windows Sandbox ist eine praktische Funktion in Windows, die[...]

    23.12.2023 11:33

    27
  • Manchmal kann es praktisch sein, einen lokalen Ordner der Festplatte als Netzlaufwerk anzulegen. Jedoch lässt sich ein lokaler Pfad nicht als Netzwerkpfad angeben, daher muss hier etwas getrickst werden. Öffne zum Erstellen des Netzlaufwerkes wie gewohnt den Explorer. Drücke dazu[...]

    19.09.2023 21:02

    149
  • In der IT spielen Dateiattribute eine wichtige Rolle. Sie enthalten über den Inhalt hinaus noch weitere Informationen, auch Metadaten genannt. Dazu gehören auch Angaben zum Erstellungs- und Änderungsdatum. Manchmal ist es notwendig, das Datum einer Datei manuell anzupassen. Dies ist[...]

    28.01.2024 21:03

    21
  • Beim Öffnen des Datei-Explorers in einer Windows Sandbox stürzt dieser bei einigen Usern derzeit immer ab. Um das Problem zu beheben, muss eine angepasste Konfigurationsdatei für die Sandbox geöffnet werden. Die Windows Sandbox ist eine praktische Funktion in Windows, die[...]

    23.12.2023 11:33

    27