Wenn ein lokaler Debian-Server installiert ist, ist der SSH-Zugang zu diesem aus Sicherheitsgründen standardmäßig deaktiviert. Um ihn nutzen zu können, muss er in der sshd_config aktiviert werden.

In der Shell verwendest du folgenden Befehl, um zum Benutzer Root zu wechseln, und gibst dessen Passwort ein:

su root

Als Root wird nun die SSH-Config editiert.

nano /etc/ssh/sshd_config

Im Bereich Authentication gibt es eine Zeile geben, die mit PermitRootLogin anfängt. Diese musst du wie folgt anpassen:

PermitRootLogin yes

Der Bereich Authentication sieht nun in etwa so aus:

# Authentication:

#LoginGraceTime 2m
PermitRootLogin yes
#StrictModes yes
#MaxAuthTries 6
#MaxSessions 10

Speichere die Datei ab. Damit die Änderungen wirksam werden, wird der SSH-Dienst noch neu gestartet:

sudo service sshd restart

Bei Fragen oder Anregungen freue ich mich natürlich über eure Kommentare.

Kategorie: Allgemein

Tags: , ,

0 Kommentare

35.246 Aufrufe

Über mich

Ich bin Janis (aka. EurenikZ), 25 Jahre alt und komme aus der Nähe von Frankfurt am Main. Ich habe eine abgeschlossene IHK-Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und arbeite als Junior IT-Administrator in einem IT-Systemhaus. Neben meinem IT-Blog beschäftige ich mich viel mit diversen IT-Themen und meinen Webseiten sowie Telegram Bots und biete IT-Dienstleistungen an.

35653 Aufrufe
Tags: , ,

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen. Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet!

Es tut mir Leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse einen Kommentar