Um die Sicherheit eines Servers zu erhöhen, sollte der Standard-Port von SSH geändert werden. Wie man den Port in der Konfiguration ändert, zeige ich in diesem kurzen Artikel.

Den SSH-Port zu ändern hat den Nutzen, eine zusätzliche Sicherheitsebene für den Zugriff auf einen Remote-Server zu erreichen. SSH (Secure Shell) ist ein Protokoll, das es ermöglicht, sicher auf entfernte Computer und Server zuzugreifen und Befehle auszuführen. Der Standard-Port für SSH ist 22, aber durch Änderung des Ports kann man potenziellen Angreifern erschweren, den Zugriff auf den Server zu erlangen.

Logge dich in der Shell auf deinen Server ein und öffne die SSH-Config:

sudo nano /etc/ssh/sshd_config

Entferne in der Zeile mit dem Port die # und vergib den gewünschten Port. Beachte, dass der Port von keiner anderen Software verwendet werden darf. Ports bis 1023 sind standardisiert, alles darüber würde funktionieren.

Port 9999

Speichere die Änderung durch Drücken von STRG + X und dann Y. Starte dann den SSH-Dienst neu:

sudo service sshd restart

Die Änderung ist nun aktiv.

Bei Fragen oder Anregungen freue ich mich natürlich über eure Kommentare.

Kategorie: Server

Tags: , ,

0 Kommentare

456 Aufrufe

Über mich

Ich bin Janis (aka. EurenikZ), 25 Jahre alt und komme aus der Nähe von Frankfurt am Main. Ich habe eine abgeschlossene IHK-Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und arbeite als Junior IT-Administrator in einem IT-Systemhaus. Neben meinem IT-Blog beschäftige ich mich viel mit diversen IT-Themen und meinen Webseiten sowie Telegram Bots und biete IT-Dienstleistungen an.

726 Aufrufe
Tags: , ,

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen. Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet!

Es tut mir Leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse einen Kommentar

  • Manchmal ist es notwendig, sich in die Shell eines Docker-Containers zu schalten, um dort beispielsweise weitere Konfigurationen vornehmen zu können. Wie du dich in eine Container-Shell einloggst, zeige ich dir in diesem Beitrag. Begib dich zunächst in das Verzeichnis, in[...]

    12.03.2024 18:37

    43
  • Mithilfe eines Swap-Speichers lagert man temporäre Daten in eine Auslagerungsdatei aus, anstatt in den RAM zu schreiben. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn wenig Arbeitsspeicher zur Verfügung steht und man Abstürze wegen zu wenig Arbeitsspeicher umgehen möchte. Was ist[...]

    01.01.2024 10:00

    152
  • Beim Löschen von Dateien in Nextcloud landen diese im Papierkorb und bleiben dort, bis dieser manuell geleert wird. Möchte man Dateien im Papierkorb automatisch nach einer bestimmten Zeit löschen lassen, muss die Konfiguration entsprechend angepasst werden. Die Papierkorb-Funktion ist[...]

    10.12.2023 20:57

    91
  • Manchmal ist es notwendig, sich in die Shell eines Docker-Containers zu schalten, um dort beispielsweise weitere Konfigurationen vornehmen zu können. Wie du dich in eine Container-Shell einloggst, zeige ich dir in diesem Beitrag. Begib dich zunächst in das Verzeichnis, in[...]

    12.03.2024 18:37

    43
  • Mithilfe eines Swap-Speichers lagert man temporäre Daten in eine Auslagerungsdatei aus, anstatt in den RAM zu schreiben. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn wenig Arbeitsspeicher zur Verfügung steht und man Abstürze wegen zu wenig Arbeitsspeicher umgehen möchte. Was ist[...]

    01.01.2024 10:00

    152