Die Watch5 von Samsung unterstützt NFC und somit kann man mit der Smartwatch auf mobil bezahlen. In diesem geht es um die Einrichtung von Google Wallet (ehemals Google Pay).

Damit mit der Watch 5 bezahlt werden kann, muss aus Sicherheitsgründen zunächst eine Displaysperre eingerichtet werden, sofern noch nicht bereits eingerichtet. Öffne dazu auf der Smartwatch die Einstellungen und navigiere zu Sicherheit Sperrtyp.

Als nächstes öffnest du auf der Smartwatch den Play Store. Falls noch nicht geschehen, muss jetzt erst einmal dein Google Konto mit der Uhr verknüpft werden. Dies geschieht über dein Smartphone.

Suche im Play Store auf der Smartwach nach Google Wallet.

Öffne jetzt die Google Wallet App auf der Watch5. Befolge die weiteren Schritte auf deinem Smartphone, um eine Kreditkarte zum Wallet der Smartwatch hinzuzufügen.

Nachdem die Karte hinzugefügt wurde, begibst du dich auf der Smartwatch erneut zu den Einstellungen und zu Verbindungen NFC. Aktiviere hier NFC und wähle unter Zahlung den Dienst Google Pay aus.

Nun kann per Smartwatch bezahlt werden. Wichtig ist, dass NFC aktiviert ist. Halte zum Bezahlen das Display der Uhr auf das Kartenlesegerät. Erscheint der Haken, ist die Bezahlung erfolgreich gewesen.

Es empfiehlt sich noch, Google Pay auf einen Schnellstart zu legen. Dazu erneut in die Einstellungen zu Erweiterte Funktionen Anpassen von Tasten navigieren und beispielsweise bei Zweimaliges Drücken die App Google Wallet auswählen.

Bei Fragen oder Anregungen freue ich mich natürlich über eure Kommentare.

Kategorie: Allgemein

Tags: , ,

0 Kommentare

84 Aufrufe

Über mich

Ich bin Janis (aka. EurenikZ), 24 Jahre alt und komme aus der Nähe von Frankfurt am Main. Ich habe eine abgeschlossene IHK-Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und arbeite als Junior IT-Administrator in einem IT-Systemhaus. Neben meinem IT-Blog beschäftige ich mich viel mit diversen IT-Themen und meinen Webseiten sowie Telegram Bots und biete IT-Dienstleistungen an.

271 Aufrufe

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen. Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet!

Es tut mir Leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse einen Kommentar

  • In den Exif-Daten von Fotos befinden sich einige Informationen, die man mit einem Bildbetrachter nicht zu Gesicht bekommt: Verwendete ISO, Kameramodell und vieles mehr. Auch das Aufnahmedatum wird hier teilweise gespeichert. Mit dem ExifTool kann man das Datum ganz einfach[...]

    31.01.2024 8:47

    16
  • Evernote hat in den letzten Jahren immer mehr Einschränkungen für die Nutzer der kostenlosen Version eingeführt. Ende 2023 wurde die Beschränkung auf insgesamt maximal 50 Notizen bekannt. Wer Nextcloud verwendet, kann seine Notizen auch einfach in der eigenen Cloud selbst[...]

    27.01.2024 19:52

    23
  • Beim Start des Fernsehers mit einem Fire TV Stick spielt seit neuestem ein Werbeclip ab, anstatt dass die Kacheln zum Starten einer App aktiv sind. In den Einstellungen vom Fire TV Stick kann man dieses automatische Abspielen der "Empfehlungen" deaktivieren.[...]

    23.01.2024 20:34

    26
  • In den Exif-Daten von Fotos befinden sich einige Informationen, die man mit einem Bildbetrachter nicht zu Gesicht bekommt: Verwendete ISO, Kameramodell und vieles mehr. Auch das Aufnahmedatum wird hier teilweise gespeichert. Mit dem ExifTool kann man das Datum ganz einfach[...]

    31.01.2024 8:47

    16
  • Evernote hat in den letzten Jahren immer mehr Einschränkungen für die Nutzer der kostenlosen Version eingeführt. Ende 2023 wurde die Beschränkung auf insgesamt maximal 50 Notizen bekannt. Wer Nextcloud verwendet, kann seine Notizen auch einfach in der eigenen Cloud selbst[...]

    27.01.2024 19:52

    23